Alle Beiträge von Daniel

Schwarzwälder Kirschtorte

Zutaten

3 Packungen Dr. Oetker Vanillepudding
3/4l Milch + 4 EL zucker
1 Eigelb
450g Butter
1 Wiener Tortenboden (3 Scheiben)
Sauerkirschen / Schattenmorellen (abgetropft)
200g Puderzucker

Zubereitung

Pudding kochen (einen Tag vorher)
Pudding am nächsten Tag durch ein Sieb drücken
weiche Butter dazu
mit gesiebtem Puderzucker + Eigelb verrühren
auf dem Tortenboden verteilen
1. Schicht so dick, dass die Kirschen gut eingedrückt werden können
stapeln bis zum Schluss

Lasagne mit Hackleisch und Mozzarella

(für 6 Personen)

Zutaten

12 grüne Lasagneblätter
Für das Hackfleischragout:
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
2 EL Öl
600 g gemischtes Hackfleisch
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Lorbeerblatt
1/4 – 1/2 l Brühe
1 Dose geschälte Tomaten
1 EL gehackte Petersilie

Für die Bechamelsauce:
30 g Butter
30 g Mehl
1/2 l Milch
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
Muskat
250 g Mozzarella
80 g geriebener Parmesankäse
20 g Butter in Flöckchen

Zubereitung

Knoblauchzehe und Zwiebel schälen und fein hacken. Im heißen Öl anschwitzen, das Hackfleisch zugeben und so lange braten, bis es grau und krümelig geworden ist. Die Gewürze, 1/4 l Brühe und die geschälten Tomaten mit Saft dazugeben. Zum Kochen bringen. Die Nudelblätter in reichlich Wasser mit etwas Öl „al dente“ kochen, abgießen, kurz kalt überbrausen und auf Tüchern auslegen. Für die Bechamelsauce Btter und Mehl hellgelb anschwitzen, die Milch aufgießen und mit dem Schneebesen kräftig rühren. Etwa 5-6 Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Mozzarella in Scheiben schneiden. Eine entsprechend große Ofenform ausfetten und eine Lage Lasagneblätter einlegen. Löffelweise Hachfleisch und Bechamelsauce darüber verteilen. Mozzarellastückchen dazwischen legen und mit Pfeffer und Parmesankäse würzen. Wiederholen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Die letzte Nudelschicht mit Bechamelsauce dick einstreichen und die Butterflöckchen darüber verteilen. Im vorgeheizten Ofen ca. 30-40 Minuten backen.

Pilz-Rahmgulasch mit Kaffeesahne

(für 4 Personen)

Zutaten

400 g mageres Rindfleisch
400 g mageres Schweinefleisch
3 EL Rapsöl
2 Zwiebeln
1 rote Paprika
Salz, Pfeffer, Paprika
0,2 l Fleischbrühe
250 g Champignons
2 EL Mehl
0,25 ml Kaffeesahne
350 g Spätzle

Zubereitung

Das Fleisch in 2 cm dicke Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln, die Paprikaschote halbieren, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Das Fleisch in dem Öl scharf anbraten. Die Zwiebel zugeben, kurz mitbraten lassen und kräftig würzen. Nach und nach die Brühe zufügen und gut eine Stunde schmoren lassen. Die Pilze putzen, waschen, halbieren und zu dem Gulasch geben. Inzwischen die Spätzle zubereiten. Das Mehl mit 0,1 l Kaffeesahne verrühren und das GUlasch damit binden. Die restliche Sahne zufügen und das Gulasch nochmals abschmecken. Zu Pilzgulasch mit Spätzle passt ein würziges Paprikagemüse.

Hähnchenbrust mit Senfkruste

Zutaten:

4 Hähnchenbrustfilets
Salz
Pfeffer
1 Bund gemischte Kräuter
2 EL Send
1 EL Honig
1 TL Curry
150 ml Geflügelbrühe
800 g Brokkoli
50 g Walnusskerne
3 EL Créme fraîche
600 g gegarter Reis

Zubereitung:

1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer würzen. Kräuter hacken. Mit Senf, Honig und Curry verrühren. Auf die Hähnchenbrustfilets streichen. In eine gefettete Gratinform setzen, Brühe angießen und ca. 25 Minuten im Ofen garen.

2. Brokkoli putzen, waschen und in Röschen teilen. In Salzwasser ca. 8 Minuten kochen, abschrecken und abtropfen lassen. Nusskerne grob hacken. Fleisch aus der Form nehmen, Fond mit Crème fraîche binden, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hähnchenbrust aufschneiden, mit Brokkoli und Nüssen anrichten. Dazu Reis, eventuell mit Schnittlauch garniert, reichen.

Fischfilet alla Pizzaiola

Zutaten:

800 g Fischfilet (Rotbarsch oder Kabeljau)
Zitronensaft
Salz
2 Zwiebeln
2 EL Olivenöl
2 Dosen passierte Tomaten
2 EL Kapern
Basilikum
Pfeffer

Zubereitung:

Fisch kalt abspülen und trocken tupfen. In Stücke schneiden, leicht salzen und Zitronensaft beträufeln.
Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten.
Passierte Tomaten hinzu fügen und das ganze 5 min dünsten
Fisch hinzu geben und Kapern unterrühren-
Das Ganze noch einmal 5 min dünsten.
Mit Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken (eventuell mit Basilikumblättern garnieren.

Guten Appetit

Etwa 250 Kalorien pro Person. Ca 30 min Zubereitungszeit.

Italienischer Bohnen-Gemüse-Topf

Zutaten:

250 g getrocknete weiße Bohnen
150 g grüne Bohnen (geht auch Glas Brechbohnen)
1 Dose Kidneybohnen
1,5 l Wasser
2 Zwiebeln
3 EL Olivenöl
1 Lorbeerblatt
Oregano und klein gehacktes Basilikum
1 TL italienische Kräuter
1 Bund Suppengrün
150 g Zucchini
200 g passierte Tomaten
Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
Salz
Cayennepfeffer
Thymian, Estragon, Oregano
nach belieben ein wenig Rotwein

Zubereitung:

Weiße Bohnen abspülen und 12 Stunden in dem Wasser einweichen (wem das zu lang dauert, kann auch eine Dose weiße Bohnen nehmen)

Die Bohnen mit dem Einweichwasser in einen Topf geben und mit Deckel zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit Zwiebeln klein schneiden und zusammen mit dem Sellerie und den Möhren im Öl dünsten (ca 10 min)
Dann das Ganze zu den Bohnen geben und mit dem Lorbeerblatt und den Kräutern bei mittlerer Hitze ca eine Stunde gar kochen.

Das Ganze mit dem Rotwein abschmecken und die in Stücke geschnittenen grüne Bohnen hinzu geben.
Die Zucchini waschen, abtrocknen und die Enden abschneiden. Dann die Zucchini vierteln und klein schneiden. Dann mit in den Topf geben. und das Ganze nochmal 15 min kochen lassen.

Die Brühe hinzu geben und zum Kochen bringen. Den Lauch vom Suppengrün hinzugeben und nochmals 5 min Kochen.

Am Ende die Tomaten und Tomatenmark hinzugeben und das Ganze mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken und den Bohnen Gemüse Topf mit den Kräutern bestreuen.

Restepfanne mit Kartoffeln und Sauerkraut

Zutaten

500g gekochte Kartoffeln
2 Zwiebeln
je eine rot und eine grüne Paprika
20 g Butter
2 EL Öl
2 EL Senf
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Zucker
200g Aufschnitt (Reste)
200 g Sauerkraut
100 ml Gemüsebrühe
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Die Kartoffeln in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Paprikaschoten entkernen und in Scheiben schneiden.
Alles in einer Mischung von Butter und Öl unter starker Hitze anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und einer Prise Zucker würzen.

Aufschnitt in Streifen schneiden. Zusammen mit dem Sauerkraut unter die Paprikamischung hebn. Die Gemüsebrühe hinzugeben.

Das Ganze bei schwacher Hitze 20 Minuten schmoren lassen. Hin und wieder vorsichtig wenden.

Den Schnittlauch fein geschnitten über die Pfanne streuen.

Rührkuchen

Zutaten

4 Eier
210g Magerine
210g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
210 g Mehl
2 TL Backpulver
210 g geriebene Mandeln

Zubereitung

Magerine, Zucker, Vanillezucker cremig rühren
Mehl, gemahlene Mandeln, und Backpulver vermischen und unter die Butter-Zuckermasse unterrühren.

Das Ganze in eine Form füllen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Kuchen 50 – 60 min auf mittlerer Schiene backen.

Abändern kann man das Rezept indem man dem Kuchen Schokoladenkrümel untermischt.

Gefüllte Champignons

Zutaten

250 Gramm Gehacktes
1 Zwiebel
Creme fraiche
250 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Paprika

125 ml Gemüsebrühe
6-8 große Champignons
40g geriebener Käse

Zubereitung

Gehacktes anbraten und die klein gehackten Zwiebeln dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Anschließend Sahne dazu geben und die Gemüsebrühe unterrühren. Das Ganze einkochen lassen bis eine cremige Masse entsteht.

Die Champignons putzen, die Stiele entfernen, klein schneiden und zu der Masse geben. Die entstandene Masse in die Pilzköpfe geben und in eine gefettete Auflaufform legen. Dann den Käse über die Champignons streuen.

Das Ganze 30 Minuten bei 180°C im Ofen backen.

Gebrannte Mandel bzw. Gebrannte Haselnüsse

Zutaten

1 Tüte (250 g) Mandeln oder Erdnüsse MIT HAUT
5 Eßl brauner Zucker
5 Eßl Wasser
1/2 TL Zimt

Zubereitung in der Mikrowelle

Zubereitung erfolgt bei 600 Watt.
Die Zutaten verrühren und gut mischen. Dann das Ganze 4 Minuten in der Mikrowelle bei 600 Watt erhitzen.
Anschließen das Ganze aufschütteln und umrühren. Anschließend noch einmal 3 Minuten in die Mikrowelle stellen.

Anschließend so lange rühren bis der Zucker wieder kristallisiert.

Zubereitung im Herd

Nach Zusammenmischen der Zutaten das Ganze 20 bis 25 Minuten bei 200 Grad in den E-Herd stellen.
Dazwischen umrühren.
Nach der Zeit so lange Rühren bis der Zucker kristallisiert.