Alle Beiträge von Kakaotrinkerin

Tzaziki

500g Magerquark
250g Sahnejoghurt (oder Magerjoghurt, mit Sahne schmeckts aber cremiger)
1 Gurke
5 Zehen oder mehr Knofi
Spritzer Zitrone
1 EL Öl
Salz

Die Gurke schälen und grob hobeln, in eine Schüssel geben und mit etwas Salz bestreuen, alles ca. 10 Min stehen lassen, dann den Quark einrühren und einen Teil des Jogurts, dann einen Spritzer Zitrone und Knofi reinpressen. Öl dran und durchrühren, evtl. mit Salz nachwürzen.

Ist die Masse zu dick, dann noch mit Joghurt verdünnen, wenn zu dünn, dann noch Quark anrühren.

dat Janze mindestens 3 Stunden kühl stellen…. besser einen Tag

Vanillekipferl

300g Mehl
250g Butter
125g Zucker
3 Eigelb
125 geriebene Mandeln
2 Päckchen Vanillezucker

Mehl mit Butter, Zucker, Eigelb und Mandeln kneten. (ein Teil des Teiges kann auch mit Zimt vermengt werden)

1 Stunde kalt stellen.

Aus dem Teig kleine Hörnchen formen.

bei 175°C hellgelb backen, dann noch heiß in Vanillezucker wälzen.

Kokosmakronen

3 Eiweiß
250g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
250g Kokosmakronen
kleine Oblaten

Eiweiß zu steifen Schnee schlagen, nach und nach PZ, VZ und Salz hinein rühren, dann die Kokosraspeln unterheben.

Mit 2 TL kleine Häufchen auf Oblaten setzten. (reicht für ca. 40 Stück, je nach Größe der Häufchen)

20-30 Minuten bei 150°C goldbraun backen.

evtl. nach dem Erkalten in flüssige Schokolade tauchen!

die sind so lecker, die halten bei mir keine 2 Tage:)

Papageienkuchen

Zutaten

Grundteig:
300g Mehl
300g Zucker
300g Margarine
4 Eier
1 Pckg Backpulver
1 Becher saure Sahne (200g)

Für die verschiedenen Abschnitte:
Teig 1: 1 Pck Rote Grütze Pulver
Teig 2: 2x Vanillesoßenpulver und 1 Pckg. Vanillezucker
Teig 3: 3 EL Kakao

Zubereitung

Alle Zutaten des Grundteigs miteinander verrühren. Danach den Teig zu gleichen Teilen auf drei Schüsseln verteilen und je Schüssel die entsprechenden Zutaten für Teig 1, Teig 2, Teig 3 zugeben und verrühren.
Auf einem Blech dann abwechselnd einen Klecks von Teigfarbe geben. Keine Angst wenn Zwischenräume entstehen, der Teig verläuft noch.
Bei 170°C bei Umluft (mittlere Hitze) ca. 15-20min backen.

Joghurttorte

Zutaten

für den Teig:
100g Mehl
100g Zucker
100g Butter
1 TL Backpulver
2 Eier

für die Füllung:
2 Becher Joghurt (natur)
4 EL Zucker
1 Päckchen Gelatine
1 Becher Sahne
1 Päckchen Tortenguß (je nach Früchten)
und Obst

Zubereitung

Zutaten für den Teig verrühren und in eine Springform geben
bei 180°C ca. 20-30min backen.

Für die Füllung: Joghurt und Zucker verrühren, Gelatine unterrühren.
Die steifgeschlagene Sahne unterziehen.

Diese Masse auf den ausgekühlten Boden geben.

Wenn die Masse steif ist, Torte mit Obst belegen.

Tortenguß drauf. FERTIG!

KALT STELLEN

Käseschichtkuchen

Zutaten

1. Schicht
100g Sana (oder andere Margarine zum Backen)
2 Eier
100g Zucker
300g Mehl und ein halbes Backpulver
1 Prise Salz
2 EL Kakao

2. Schicht
1kg Quark
200g Zucker
2 Eier
200g Sana (oder andere Margarine zum Backen)
1 Puddingpulver
2 Päckchen Vanillinzucker
1 Zitrone

3. Schicht
4 Eier
100g Zucker
1 Prise Salz
4 Tassen Öl
ein viertel Backpulver

Zubereitung

Zutaten für die 1. Schicht gut durchkneten und auf ein kleines Blech mangeln.
Zutaten für die 2. Schicht gut verrühren (Saft der Zitrone und evtl. geriebene Schale verwenden)
auf die 1. Schicht geben.
Für die 3. Schicht: Eier und Zucker gut mixen, dann das Mehl dazu und denne das Öl langsam unterheben.
Diese Masse auf die 2. Schicht geben.

ca. 30min bei 150-180°C backen

Leggar Dessert mit Mascarpone

Zutaten

1 Packung gefrorene Himbeeren
2 Packungen Mascarpone
brauner Zucker

Zubereitung

Die gefrorenen Früchte in eine Glasschüssel geben (sieht einfach besser aus).
Dann die Mascarpone drauf verteilen und mit einem Messerchen glatt streichen.
Dort hinauf kommt der braune Zucker, bis die ganze Mascarponeschicht schön bedeckt ist.
Dieses dann im Kühlschrank einige Stunden ziehen lassen, besser über Nacht.

Bemerkung

Dieses wunderbare Dessert genoss ich das allererstemal bei einem Besuch meines ehemaligen Chefs in Aachen.

Anstatt der Himbeeren können auch beliebige andere Früchte genommen werden.

Gyrossuppe

Zutaten (für 10 Personen)

2kg Gyrosfleisch
400g Frischkäse
1l Sahne
3 Paprika
2-3 Zwiebeln
Thymian
Fett zum Anbraten

Zubereitung

  • Paprika in Streifen schneiden
  • Zwiebel in Ringe oder Würfel schneiden
  • Gyrosfleisch anbraten, dann Zwiebeln und Paprika dazu und etwas anbraten
  • mit Sahne das ganze ablöschen
  • Frischkäse zum Binden, Thymian zum Würzen (wer hätte das gedacht)
  • das ganze Zeugs dann etwa noch 20min kochen lassen

Bemerkung

Kann sein, dass dieses Rezept aus irgendeinem veröffentlichem Kochbuch stammt!
Dieses weiss ich nicht, da ich das Rezept von meiner Mama habe.
Und diese wiederum hat es von der Frau eines Freundes meines Papas
Der Ursprung des Rezeptes ist mir somit nicht bekannt. *g*

Annis Soljanka

Zutaten
(reicht für viele Freunde)

500g Mortadella (oder so ne ähnliche Wurst)
500g Salami
500g Gehacktes
Zwiebeln
Gurken
Paprika
Erbsen und ähnliches nach Belieben
reines Tomatenmark
Wasser
Pfeffer
Salz
Ketchup

Zubereitung

Also am besten man tarnt das Soljankaessen als gemeinsamen Kochabend *g*
Dann kommen viel Freunde und man kann sie alle zum Schnippeln anstellen.
Da könnt es dann einen Mortadellaschneider geben, einen Salamieschneider, einen mächtig wichtigen Gehacktesanbrater, einen Zwiebelringeschneider, einen Gurkenschneider, einen Paprikaschneider oder gar einen Erbsendosenöffner geben.
Das alles könnte man haben, wenn man so viele willige Freunde hat.

Man kann das aber auch alles selber klein schneiden, am besten in Würfel, nur die Zwiebeln in Ringe und Paprika in Streifen.
Das Gehacktes gut anbraten, Salami, Mortadella dazu und auch anbraten
mit reinem Tomatenmark, Wasser und Ketchup auffüllen, bis es eine suppenartige Konsistenz ergibt
Die anderen Zutaten zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn möglich einige Stunden ziehen lassen.

Hamburger

Zutaten

1 Pfund Hackepeter/Gehacktes
3 Tomaten
1 Salatkopf
1 Tube Mayo (100 Gramm)
4 Sesambrötchen
1 Ei
1 Gurke
Salz, Pfeffer, Mineralwasser (1-2 Esslöffel)
1 Zwiebel

Zubereitung

Das ganze reicht für 2 Personen + 2 Veganer (es ist einiges an Salat, Tomate und Gurke am Ende übrig geblieben und da lässt sich super ein Salat draus machen). Das Gehackte, Mineralwasser, Ei, Salz, Pfeffer und die feingewürfelte Zwiebel zu einem Teig kneten. Aus dem Teig 4 Frikadellen (Viertelpfünder) formen und in heißem Öl schon Braun braten. In der Zwischenzeit Salat, Gurke und Tomaten abwaschen und die letzteren beiden in Scheiben schneiden. Die Brötchen durchschneiden und die Hälften mit Mayonnaise bestreichen. Zum Schluss mit Salat, Frikadellen und Gurken belegen. Voila.