Archiv für den Monat: Februar 2006

Restepfanne mit Kartoffeln und Sauerkraut

Zutaten

500g gekochte Kartoffeln
2 Zwiebeln
je eine rot und eine grüne Paprika
20 g Butter
2 EL Öl
2 EL Senf
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Zucker
200g Aufschnitt (Reste)
200 g Sauerkraut
100 ml Gemüsebrühe
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Die Kartoffeln in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Paprikaschoten entkernen und in Scheiben schneiden.
Alles in einer Mischung von Butter und Öl unter starker Hitze anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und einer Prise Zucker würzen.

Aufschnitt in Streifen schneiden. Zusammen mit dem Sauerkraut unter die Paprikamischung hebn. Die Gemüsebrühe hinzugeben.

Das Ganze bei schwacher Hitze 20 Minuten schmoren lassen. Hin und wieder vorsichtig wenden.

Den Schnittlauch fein geschnitten über die Pfanne streuen.

Rührkuchen

Zutaten

4 Eier
210g Magerine
210g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
210 g Mehl
2 TL Backpulver
210 g geriebene Mandeln

Zubereitung

Magerine, Zucker, Vanillezucker cremig rühren
Mehl, gemahlene Mandeln, und Backpulver vermischen und unter die Butter-Zuckermasse unterrühren.

Das Ganze in eine Form füllen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Kuchen 50 – 60 min auf mittlerer Schiene backen.

Abändern kann man das Rezept indem man dem Kuchen Schokoladenkrümel untermischt.

Gefüllte Champignons

Zutaten

250 Gramm Gehacktes
1 Zwiebel
Creme fraiche
250 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Paprika

125 ml Gemüsebrühe
6-8 große Champignons
40g geriebener Käse

Zubereitung

Gehacktes anbraten und die klein gehackten Zwiebeln dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Anschließend Sahne dazu geben und die Gemüsebrühe unterrühren. Das Ganze einkochen lassen bis eine cremige Masse entsteht.

Die Champignons putzen, die Stiele entfernen, klein schneiden und zu der Masse geben. Die entstandene Masse in die Pilzköpfe geben und in eine gefettete Auflaufform legen. Dann den Käse über die Champignons streuen.

Das Ganze 30 Minuten bei 180°C im Ofen backen.

Gebrannte Mandel bzw. Gebrannte Haselnüsse

Zutaten

1 Tüte (250 g) Mandeln oder Erdnüsse MIT HAUT
5 Eßl brauner Zucker
5 Eßl Wasser
1/2 TL Zimt

Zubereitung in der Mikrowelle

Zubereitung erfolgt bei 600 Watt.
Die Zutaten verrühren und gut mischen. Dann das Ganze 4 Minuten in der Mikrowelle bei 600 Watt erhitzen.
Anschließen das Ganze aufschütteln und umrühren. Anschließend noch einmal 3 Minuten in die Mikrowelle stellen.

Anschließend so lange rühren bis der Zucker wieder kristallisiert.

Zubereitung im Herd

Nach Zusammenmischen der Zutaten das Ganze 20 bis 25 Minuten bei 200 Grad in den E-Herd stellen.
Dazwischen umrühren.
Nach der Zeit so lange Rühren bis der Zucker kristallisiert.

Rotbarsch-Medaillons in Dillsauce

Zutaten:

600 g Rotbarsch
Salz, weißer Pfeffer
1 bund Schnittlauch
5 Eßl Butter
1 unbehandelte Zitrone
4 Eßl Mehl
1 Dose passierte Tomaten
2 Zwiebeln
1 Bund Dill bzw- gehackter, getrockneter Dill
200 ml trockener Weißwein
200g Joghurt
1 Teel Speißestärke

Zubereitung:

Das Filet waschen und trocken tupfen und der Länge nach halbieren, mit Salz und Pfeffer beidseitig würzen. Den Schnittlauch klein schneiden und unter 2 Eßlöffel von der Butter mischen. Die Schnittlauchbutter auf die Filetscheiben streichen. Die Streifen mit Zitronensaft beträufeln und in Mehl wenden.

Das Ganze in der restlichen Butter goldbraun braten. Die Zwiebeln schälen und würfeln den Dill fein schneiden (bei frischem Dill). Von der Zitrone 1 Teelöffel Schale abreiben. Die Speißestärke unter den Joghurt rühren.

Die Medaillons aus der Pfanne nehmen und in dem verbleibenen Fett die Zwiebelwürfel anbraten. Wein, Tomaten und Zitonronenschale hinzugeben und etwas einkochen lassen.
Den Joghurt einrühren und mit Salz, Pfeffer und Dill würzen. Die Medaillons in der Sauce kurz erwärmen und dann servieren.

Zu diesem Gericht passt Reis und gedünstete Möhren.

Hähnchencurry

Zutaten:

350 ml Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
3 Eßl Pflanzenöl
750 g Hähnchenbrustfilet
3 EL Mehl
2 EL Currypulver
Koriander
2 EL kernlose Rosinen
1/2 Zitrone
2 EL Joghurt
Salz und schwarzer Pfeffer
1 EL Zimt

Zubereitung:

Die Brühe zum Kochen bringen. Dei Zwiebeln schälen und hacken. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und darin die Zwiebeln dünsten.

Das Hähnchenfleisch in 2-3cm große Würfel schneiden. In einer Schüssel das Mehl und das Currypulver mischen und anschließend das Fleisch darin wenden. Die Fleischwürfel dann in die Pfanne geben, den Zimt hinzugeben und 3 min unter Wenden braten.
Den Koriander zusammen mit den Rosinen und der Brühe zum Fleisch geben. Das Ganze zum Kochen bringen und ständig umrühren. Dann die Temperatur reduzieren und 10 Minuten schmoren lassen.
Inzwischen die Zitrone auspressen und den Saft zu Seite stellen.

Nach den 10 Minuten den Zitronensaft, Joghurt, Salz und Pfeffer hinzufügen und mit Koriander und Currypulver nachwürzen.

Zu diesem Gericht kann man Reis servieren

Nährwert: ca 540 kcal

Chilli Con Carne ala René

Zutaten:
1 rote Paprikaschote
2 Chilischoten
1 Zwiebel
2 Eßl Sonnenblumenöl
500g Rinderhackfleisch
ca 1 EL edelsüßer Paprika
1 Eßl gemahlener Künnel
400g passierte Tomaten aus der Dose
2 Eßl Tomatenmark
1 TL getrockneter Oregano
125 ml lieblicher Rotwein
Salz
1/2 TL Zucker
2 Zwiebeln
400g Kidneybohnen

dazu Tortillas

Zubereitung:

Die Paprika waschen, Kerngehäuße herausschneiden und würfeln.
Die Zwiebeln schälen und klein hacken. Die Chilischoten ebenfalls klein hacken.

Das Öl in einem großen Top erhitzen und dann das Rinderhack anbraten bis es krümelig ist. Anschließend Paprika, Zwiebeln, Chili, gemahlene Paprika und Kümmel unter ständigem umrühren braten.

Die Tomaten mit ihrer Flüssigkeit, Tomatenmark, Oregano, WEin, Salz, Zucker in den Topf geben und aufkochen lassen. Anschließend die Temperatur reduzieren und das Ganze 15 min schmoren lassen.

Die Kidneybohnen abgießen und abspülen und anschließend zum Fleisch geben. Das Ganze nochmals 5 Minuten Kochen.

Die Tortillas auf dem Grill oder in der Mikrowelle (meist 10 s pro Tortilla) aufwärmen.

Das Chilli kann auf dem Teller noch mit Creme fraiche verfeinert werden und eventuell mit gehackten Frühlingszwiebeln bestreut werden

Nährwert pro Portion ca. 600 kcal

Schokoladenkuchen

Zutaten

250 Gramm Margarine
4 Eier
2 Tassen Zucker
1 Becher saure Sahne
1 Tasse Kakao
3 Tassen Mehl
1 TL Natron

Zubereitung

Margarine schaumig rühren, Eier und Zucker dazurühren, sowie anschliessend saure Sahne und Kakao. Zum Schluss Mehl und Natron unterrühren.
Den Teig ca. 1cm hoch auf ein gefettetes Backblech streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 220°C 15 Minuten backen.
Danach sofort mit Schokoladenguss bestreichen.

Quelle: http://www.rezeptbuch.de

Schoko-Muffins Grundrezept

Zutaten

Für den Teig:
1 3/4 – 2 Tassen (250g) Mehl
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Tasse (150g) Schokolade oder Schokoriegel aller Art
2 EL Kakaopulver (wahlweise)
1 Ei
2/3 Tasse (120g) brauner oder weißer Zucker
1 Pck Vanillezucker
1/3 Tasse (80ml) Pflanzenöl oder 1/2 (125g) Tasse weiche Butter oder Margarine
1 Tasse (250g) Buttermilch oder Milch

Für den Guss:
1 Tasse (140g) Schokokovertüre, in Stücke gehackt (z.B. Vollmilch, weiße Schokolade, Zartbitter usw.)
Bunte Zucker- oder Marzipanfigürchen, Partyartikel aller Art

Zubereitung

  • Den Backofen auf 190°C (Umluft 170°C) vorheizen
  • Die Muffinsblechvertiefungen einfetten oder mit Papierbackförmchen auskleiden, die Sie im Haushaltsgeschäft bekommen können.
  • In einer mittelgroßen Schüssel die trockenen Zutaten, d.h. Mehl, Backpulver, Natron, die Schokoriegel und nach Belieben den Kakao, sorgfältig vermischen.
  • In einer weiteren großen Schüssel das Ei aufschlagen und leicht verquirlen. Dann Zucker, Vanillezucker, Öl oder Butter und Buttermilch oder Milch hinzugeben und kurz verrühren.
  • Zuletzt die trockenen Zutaten hinzufügen und sehr vorsichtig unterheben. Nur so lange rühren, bis die trockenen Zutaten feucht geworden sind.
  • Den Teig in die Muffinsblechvertiefunden einfüllen. Bei 180°C (Umluft 160°C) auf der mittleren Schiebeleiste des Backofens 20 bis 25 Minuten backen
  • Die Muffins im Backblech 5 bis 10 Minuten ruhen lassen, dann aus den Förmchen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Für die Glasur die Kuvertüre nach Packungsanweisung im heißen Wasser schmelzen. Die Muffins einzeln darin eintauchen, abtropfen und leicht antrocknen lassen. Die Muffins nach Belieben hübsch verzieren.

Quelle: “Juttas großes Buch der Muffins – 150 Originalrezepte” erschienen im Weltbild Verlag

Schneewittchen-Kuchen

Zutaten

Für den Teig:
5 Eier
300g Mehl
300g Zucker
300g Margarine
1 Pck. Backpulver
1 Glas Sauerkirschen
Schokoladenüberzug

Für die Buttercreme:
500ml Milch
Vanillepudding
250g Butter

Zubereitung

Die Zutaten für den Teig miteinander zu einem glatten Teig verrühren und auf einem Blech gleichmäßig verteilen. Darauf die entsteinten Sauerkirschen legen und Backen.
Von den 500ml Milch einen Vanillepudding kochen. 250g Butter rühren und löffelweise dem bereits abgekühlten Pudding zugeben.
Nach dem Abkühlen des Kuchens die Buttercreme darauf verteilen und obenauf Schokoguss geben.