Osterapfelbrot

Zutaten

300g geraspelte Äpfel
50g Rosinen
1 gestrichenen TL Zimt
3 Eier
50g zerlassener Margarine
120g Puderzucker dazu
120g Mehl
1/2 Pckg Backpulver

Zubereitung

Die geraspelten Äpfel, die Rosinen und den Zimt miteinander vermischen.
Drei Eigelb mit der zerlassenen und etwas abgekühlten Margarine mit einem Mixer verrühren. Dazu den Puderzucker geben und erneut verrühren. Das Ganze wird nun mit der Apfel-Rosinen-Zimt-Mischung verrührt, diesmal jedoch mit einem Löffel. Das Mehl und das halbe Päckchen Backpulver kommen nun hinzu, erneut mit dem Löffel verrühren. Zum Schluss werden die 3 restlichen Eiweiß zu Eischnee geschlagen und untergehoben. In einer Kastenform wird der Teig bei 170°C Umluft (mittlere Hitze) 45-50min gebacken.
Guten Appetit!

2 Gedanken zu „Osterapfelbrot

  1. leider ist der Kuchen auch beim 2. Versuch mißlungen- Klitsch. Also sehr feucht und nicht richtig durchbacken. Habt Ihr ein tipp?

  2. Hallo,

    der Kuchen hat an sich eine gewisse Grundfeuchte. Wenn er allerdings zu „glitschig“ wird, kann man verschiedene Dinge probieren:

    – bei der Wahl der Äpfel eine nicht ganz so saftige Art wählen oder
    – weniger Äpfel verwenden,
    – die geraspelten Äpfel abtropfen lassen oder vorsichtig etwas Saft ausdrücken,
    – die Rosinen ein wenig mit Mehl bestäuben

    Zum Backende kann dann mit einem Holz-Schaschlikstäbchen geprüft werden, ob er innen noch zu feucht ist. Ist dem so, verlängere die Bachkzeit noch um ein paar Minuten.

    Viel Erfolg beim dritten Versuch, der ja bekanntlich der gute sein soll 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.